münster.land.leben-Projekt

münster.land.leben

Münster.land.leben ist ein interdisziplinäres Transferprojekt der FH Münster – University of Applied Sciences – mit über 80 Projektpartnern. Es wird gefördert durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“.

Zentraler Handlungsraum ist das Münsterland und angrenzende Regionen, wobei auch gezielt überregionale und internationale Partner eingebunden sind. In den diversen Teilvorhaben werden aktuelle und zukünftige Fragestellungen im Kontext von Gesundheit, Teilhabe und Wohlbefinden im ländlichen Raum bearbeitet. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei in der Untersuchung von gemeinsam definierten Transferhemmnissen. Die Teilvorhaben sind auf Ebene einzelner Städte und Gemeinden des Münsterlandes verortet. Die Ergebnisse sollen mittel- bis langfristig im Sinne von best practice-Modellen auf andere Regionen übertragen werden.

Das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. ist Mitinitiator des Gesamtprojekts und ein zentraler Umsetzungs- und Verstetigungspartner.