gewi-dialog-#2-eufh-2022

2. GEWI Dialog feat. EU|FH am 2. Februar 2022 // 15:00 – 16:30 Uhr

Akademisiertes Gesundheitspersonal - Implementierung, Einsatzmöglichkeiten, Vorteile

Thema:
Auf den Arbeitsmärkten Gesundheit, Soziales und Pädagogik herrscht ein großer Fachkräftemangel und der Bedarf an akademisiertem und spezialisiertem Personal wächst stetig. Akademisierte Mitarbeitende bringen den Unternehmen einen enormen Mehrwert. Sie besitzen sowohl ein hohes Maß an Fach- und Methodenwissen als auch praktische Handlungs- und Sozialkompetenzen. Damit gewinnen Unternehmen Mitarbeitende, die ihr Handeln wissenschaftlich belegen, interdisziplinär arbeiten und neue Ideen und Konzepte in den Berufsalltag einbringen. Das bereichert das gesamte Unternehmen und hat positive Auswirkungen auf alle Mitarbeitenden: Das bestehende Team wird nachhaltig entlastet und vorhandene Unternehmensprozesse werden maßgeblich verbessert.

Die EU|FH will zum Erfolg und zur Entwicklung der Arbeitsmärkte beitragen. Die Studiengänge der EU|FH ermöglichen die Akademisierung unentbehrlicher Berufsbilder und schließen wichtige Lücken in der gesundheitlichen, pädagogischen und sozialen Versorgung. Unternehmen haben die Chance, auf Basis ihrer Ziele und Bedarfe gemeinsam mit der EU|FH ihre zukünftigen Nachwuchs- und Fachkräfte zu gewinnen.

Gemeinsam mit Sarah Strotmann, Studienberaterin und Teamleiterin Unternehmenskooperationen an der EU|FH laden wir Sie herzlich zum zweiten GEWI Dialog ein, um sich über den aktuellen Status Quo und Möglichkeiten der Kooperationen auszutauschen, Fragen zu stellen und Herausforderungen zu diskutieren.

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte aus der Gesundheitswirtschaft mit Personalverantwortung

Über die Veranstaltung:
Der GEWI Dialog ist eine Veranstaltungsreihe des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland. Sie bietet Mitgliedern des Netzwerkes eine Plattform, um Themen aus deren Expertise-Bereich oder dem alltäglichen Arbeitsumfeld anderen Interessierten vorzustellen und soll Denkanstöße liefern, Lösungen aufzeigen sowie den Austausch untereinander fördern. Die Dialogreihe findet in regelmäßigen Abständen (geplant: quartalsweise) statt und dauert ca. 1,5 Stunden. Bei Interesse melden Sie sich gern in der Geschäftsstelle per Telefon unter 0251-98011-22 oder per E-Mail an .

Anmeldung

 

Persönliche Angaben

 

Anmeldung

Datenschutzerklärung