St. Franziskus-Stiftung Münster

Die St. Franziskus-Stiftung Münster ist eine katholische Trägerin von Krankenhäusern und Einrichtungen der Behinderten und Seniorenhilfe in Nordwestdeutschland, von den Mauritzer Franziskanerinnen gegründet.

St. Franziskus-Stiftung Münster
Ansprechpartner: Dr. rer. pol. Klaus Goedereis
St. Mauritz-Freiheit 46
48145 Münster
Telefon: +49 (0) 251 27079–0

www.st-franziskus-stiftung.de
ed.gn1544445509utfit1544445509s-suk1544445509sizna1544445509rf-ts1544445509@ofni1544445509

Mit Sitz in Münster trägt die Stiftung Verantwortung für derzeit 13 Krankenhäuser sowie neun Behinderten- und Senioreneinrichtungen in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Bremen. In den Krankenhäusern der Franziskus Stiftung werden jährlich rund 440.000 Menschen stationär und ambulant behandelt, in den Langzeiteinrichtungen etwa 1.000 Menschen betreut.

Die St. Franziskus-Stiftung Münster ist eine katholische Trägerin von Krankenhäusern und Einrichtungen der Behinderten und Seniorenhilfe in Nordwestdeutschland, von den Mauritzer Franziskanerinnen gegründet. Die Stiftung wird nach modernen Managementkonzepten geführt und verfolgt als private, nicht gewinnorientierte Unternehmensgruppe gemeinnützige Zwecke. Mit Sitz in Münster trägt die Stiftung Verantwortung für derzeit 13 Krankenhäuser sowie neun Behinderten- und
Senioreneinrichtungen in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Bremen. Darüber hinaus hält sie u. a. Beteiligungen an ambulanten Rehabilitationszentren, Pflegediensten und Hospizen. In den Krankenhäusern der Franziskus Stiftung werden jährlich rund 440.000 Menschen stationär und ambulant behandelt, in den Langzeiteinrichtungen etwa 1.000 Menschen betreut. Über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für kranke, behinderte und alte Menschen. Die
Kernprozesse werden unterstützt durch gewerbliche Gesellschaften in den Bereichen Logistik und Facility Management, die Dienstleistungen für eigene und externe Einrichtungen erbringen.